Newsletter Nr. 2 / 2012 v. 13.1.2012

Liebe Golflady,

 

auf mehrfachen Wunsch möchte ich noch die wichtigsten Begriffe : Vorgaben, Pufferzone und EDS-Runden näher veranschaulichen:

 

1. In der Vorgabentabelle kannst Du nachlesen in welcher Vorgabenklasse Du Dich mit Deinem Handicap befindest und die dementsprechende Pufferzone (=der Bereich, in dem ein Stablefordnettoergebnis nicht zur Heraufsetzung der Stammvorgabe des Spielers führt) ausfindig machen.

 

Vorgaben-

klasse

DGV-Stammvorgaben

Pufferzone

gewertete Stableford-Nettopunkte

Heraufsetzungs-

wert

Herabsetzungs-

multiplikand für

jeden Punkt oberhalb der Pufferzone

    

 

18 Löcher

9 Löcher

 

 

   1

bis 4,4

35 bis 36

-

0,1

0,1

   2

4,5 bis 11,4

34 bis 36

35 bis 36

0,1

0,2

   3

11,5 bis 18,5

33 bis 36

35 bis 36

0,1

0,3

   4

18,5 bis 26,4

32 bis 36

34 bis 36

0,1

0,4

   5

26,5 bis 36,0

31 bis 36

33 bis 36

0,2

0,5

   6

Clubvorgaben

37 bis 54

 

 

 

1,0

 

Die Pufferzonen können durch die Pufferzonenanpassung `verschoben´ werden.

(Siehe Newsletter Nr. 1 vom 06.01.2012)

2. EDS (= Extra Day Score: außerhalb von Turnieren gespielte vorgabewirksame Runden auf dem Heimatplatz).

EDS – Runden stellen eine Chance zur Verbesserung des Handicaps im Heimatclub

dar.

Jedem Clubmitglied steht die Möglichkeit einer EDS – Runde offen.

Die EDS – Runde muss allerdings 24 Stunden vorher angemeldet werden.

Die Zählung erfolgt durch ein Clubmitglied mit mindestens einem HCP – 36.

In der Wohlfühlatmosphäre unserer Ladies Golfgruppe kann jeder befreit aufspielen und über sich hinauswachsen.